Allianz Real Estate News

Allianz erweitert das Immobiliengeschäft in Wachstumsmärkten durch ein Investment mit Shapoorji Pallonji in Indien

Die Allianz hat heute angekündigt, dass sie gemeinsam mit der Shapoorji Pallonji Group einen geschlossenen SPREF II Fonds mit Sitz in Singapur auflegen wird, der auf den indischen Büromarkt ausgerichtet ist und auf INR läuft.


Allianz Real Estate | Mumbai / München, 12.10.2017


Diese erste Immobilientransaktion der Allianz in Indien hat die Allianz Real Estate im Auftrag mehrerer Allianz Gesellschaften durchgeführt. Sie ist Teil ihrer Strategie, rund 5 Prozent ihres globalen Immobilienportfolios im Asien-Pazifik-Raum anzulegen. Die Allianz Real Estate betreut als Immobilien Investment und Asset Manager der Allianz Gruppe Assets im Wert von 63,5 Milliarden USD (53 Milliarden Euro).

Die Allianz wird 50 Prozent des Investments tätigen, die andere Hälfte wird von weiteren langfristig orientierten institutionellen Anlegern übernommen. Der Fonds soll 500 Millionen USD (438 Millionen EUR) Kapital sammeln.

Francois Trausch, CEO der Allianz Real Estate, erklärte: „Indien ist für die Allianz von strategischer Bedeutung. Was Investments und Asset Management anbelangt, bieten Immobilien in wachsenden Volkswirtschaften wie China und Indien einen skalierbaren Markteintritt."

Die Strategie des Fonds wird darin bestehen, Strukturtrends in den sechs Tier-1-Städten Mumbai, Bangalore, Hyderabad, Pune, Chennai und National Capital Region („Delhi") zu nutzen, um ein langfristiges, Cashflow-generierendes Büroportfolio aufzubauen, das sich aus Develop-to-Core-, Forward Purchases und stabilen bzw. sich stabilisierenden Anlagen zusammensetzen wird.

Rushabh Desai, Chief Executive Officer der Allianz Real Estate Asia-Pacific, sagte: „Wir planen, etwa 60 Prozent unserer Allokation im Asien-Pazifik-Raum in Wachstumsmärkte investieren. Die indische Wirtschaft verzeichnet seit geraumer Zeit ein überdurchschnittliches Wachstum. Langfristiges Wachstum, vielversprechende demografische Entwicklung und zunehmende Transparenz sind beste Voraussetzungen für stabile Mietverhältnisse und hohe Nachfrage auf Investorenseite, insbesondere im Hinblick auf den Bürosektor. Dies ist für langfristige Investoren wie die Allianz ideal."

Und weiter: „Wir arbeiten mit einem erstklassigen lokalen Betreiber zusammen, um dieses günstige Umfeld zu nutzen. Das Entwickler/Betreiber-Modell von Shapoorji Pallonji ist vertikal integriert, um alle Aspekte der Geschäftsanbahnung, Konzeption und des Baus, der Bauleitung, des Projektmanagements, Asset und Investment Management zu überwachen."

Shapoorji Pallonji Group, ein Konglomerat in privatem Eigentum, wurde 1865 gegründet und ist einer der renommiertesten Bau-, Infrastruktur- und Immobilienkonzerne in Indien mit einer umfassenden Palette an erfolgreich abgeschlossenen Projekten.

Shapoor Mistry, Vorsitzender der Shapoorji Pallonji Group, sagte: „Wir sehen die Partnerschaft mit der Allianz als ersten Schritt in einer Beziehung, die für die Anleger langfristigen Wert schaffen wird, und die von der bedeutenden nachweislichen Erfahrung der Shapoorji Pallonji Group in der Lieferung und Verwaltung von Immobilienanlagen auf den wichtigsten Märkten in Indien gestützt werden wird."

Der Deal wird vor Ort von dem Team der Shapoorji Pallonji Investment Advisors unter der Leitung von Rajesh Agarwal betreut werden.

Khaitan & Co, Ernst & Young und Macquarie Capital Securities (India) Pvt Ltd fungierten als Berater der Allianz. JLL, AZB und PWC waren Berater der Shapoorji Pallonji Group.


Diese Seite als Favorit speichern Diese Seite mit Twitter verteilen Diese Seite mit Delicious merken Diese Seite mit Digg merken Diese Seite mit bitly verteilen Diese Seite mit Instapaper verteilen Diese Seite mit LinkedIn verteilen Diese Seite mit Xing verteilen Diese Seite mit Posterous verteilen Diese Seite mit Tumblr verteilen