Fallstudie: Triton-Haus

Das Triton-Haus im Frankfurter Westend wurde in den vergangenen Jahren nach höchstem ökologischem Standard revitalisiert. Ein Jahr nach seiner Inbetriebnahme wurde das Bürogebäude an der Bockenheimer Landstraße 42 in Frankfurt/Main mit DGNB Gold zertifiziert.

Die Vorzertifizierung nach DGNB Gold (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) lag bereits während der Bauzeit vor. In dieser Phase wurde das Gebäude vollkommen entkernt und alle gebäudetechnischen Anlagen neu errichtet. Energetisch hoch effiziente Systeme zur Energiebereitstellung, ein Blockheizkraftwerk zur kombinierten Wärme- und Stromproduktion, Raumluftanlagen mit Wärmerückgewinnung und innovative Konzepte zur LED-Beleuchtung im Innen- und Außenbereich sind wichtige Bestandteile des Energiekonzeptes, Als eines der ersten Bürohäuser in Deutschland wurden im Triton-Haus neben den Allgemeinbereichen auch die Büros mit LED-Leuchten ausgestattet. Die Nutzung von Bio-Gas ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur CO2 Reduzierung.

Eckdaten

  • 2014 - Erhalt des DGNB Gold Zertifikats
  • Bürogebäude, 10 Etagen
  • Bürofläche 28.540 m² inkl. Lobby, Lagerfläche 2.408 m², Terrasse 1.200 m²
  • Grundstücksfläche 10.244 m²

Modell für ökologisches Bauen

Gebäude

  • Weiternutzung der bestehenden Tragkonstruktion und der Gründung inkl. Tiefgarage
  • Flächengewinn durch Wegfall der Brüstung, Ergänzung von Gebäudeteilen, Erhalt des Baumbestandes

Energie

  • Ausgewählte passive Maßnahmen: Optimierte Gebäudehülle, Verschattungseinrichtungen (3-Scheiben Wärmeschutzverglasung und außenliegender Sonnenschutz), LED Beleuchtung mit Bewegungssensoren
  • Ausgewählte aktive Maßnahmen: Blockheizkraftwerk (betrieben mit Biogas, Wärmeleistung ca. 200kW), Lüftungsanlagen und Pumpen mit hoher Elektroeffizienz

Komfort, Raumklima

  • Raumklima: Flächenkühlung und -heizung schafft ein physiologisch angenehmes Raumklima durch die hohen Kühl- und niedrigen Heiztemperaturen 
  • Schallschutz: Luft- und Trittschallschutz gegenüber Außenlärm, fremden Arbeitsräumen sowie Schallschutz gegenüber technischen Anlagen um mindestens 1dB(A) übererfüllt
  • Fassade: Alle Räume verfügen über bodentiefe Fenster, hoher Anteil an Tageslicht und Sicht nach außen

Außenanlagen

  • Begrünung der Dachterrasse, Neugestaltung des öffentlich zugänglichen Bereiches zur Freiherr-vom-Stein-Straße 
  • Tieferlegung eines Trafohauses im Bereich der Außenanlagen

 

Triton-Haus: Impressionen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerie zu öffnen.


DGNB Zertifikat


Diese Seite als Favorit speichern Diese Seite mit Twitter verteilen Diese Seite mit Delicious merken Diese Seite mit Digg merken Diese Seite mit bitly verteilen Diese Seite mit Instapaper verteilen Diese Seite mit LinkedIn verteilen Diese Seite mit Xing verteilen Diese Seite mit Posterous verteilen Diese Seite mit Tumblr verteilen