Unsere Strategie

Das Nachhaltigkeitsprogramm der Allianz Real Estate

Noch gibt es auf den Immobilienmärkten keine spürbaren Auswirkungen von Nachhaltigkeit auf den Immobilienwert. Dennoch ist eins sicher: Gesetzliche Vorschriften und die sich verändernde Nachfrage am Markt werden Immobilienbesitzer zwingen, ihre Produkte zu verbessern.

Das Nachhaltigkeitsprogramm der Allianz Real Estate beeinflusst unser Immobiliengeschäft als Ganzes. Es hilft beim Festlegen der erforderlichen Baseline, sodass wir die richtigen Änderungen an den richtigen Immobilien durchführen. Durch die vorrangige Konzentration auf Umweltfaktoren wie Energieverbrauch und sogenannte "graue" CO2-Emissionen trägt die Allianz Real Estate außerdem dazu bei, die Betriebskosten der Mieter zu minimieren.


Quelle: Roland Berger, "Nachhaltigkeit im Immobilienmanagement", 2010

Das Allianz Real Estate Nachhaltigkeitsprogramm hat seinen Schwerpunkt auf unseren Kernprozessen, schafft aber auch die nötigen Grundlagen und Standards um unsere aktuelle Leistungsfähigkeit einzuschätzen.

Die Hauptaktivitäten sind:

1. Transparenz

  • Einführung allgemeiner Kennzahlen für Immobiliennachhaltigkeit
  • Standardisierte Beurteilung und Messung des aktuellen Nachhaltigkeitsstatus unseres Immobilienportfolios
  • Aufnahme der Nachhaltigkeit in unsere Berichterstattung

2. Investment Management

  • Aufnahme von Nachhaltigkeitskriterien in den Entscheidungsfindungsprozess
  • Überprüfen der Nachhaltigkeitsperformance neuer Immobilieninvestments vor dem Kauf
  • Aufnahme der Energieeffizienz in die Projektprüfung (Due Diligence)
  • Obligatorische Green-Building-Zertifizierung für neue oder renovierte Immobilien

3. Asset Management

  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Allianz Real Estate und den Mietern zur Erhöhung der Nachhaltigkeitsperformance
  • Aufnahme objektspezifischer Nachhaltigkeitsstrategien in die Geschäftspläne
  • Aufnahme der Energieeffizienz in Zielvereinbarungen mit Immobilienverwaltern und Facility Managern
  • Beurteilung des individuellen Nachhaltigkeitsstatus eines Objekts mithilfe der Green-Rating-Methode

4. Property Management

  • Messen, Sammeln und Melden von Gebäudeinformationen entsprechend den Nachhaltigkeitskennzahlen
  • Einführung Emissionsverminderung bei der Immobilienplanung
  • Proaktives Vorschlagen von Maßnahmen zur weiteren Optimierung der Gebäudeperformance hinsichtlich der Nachhaltigkeit

 


Diese Seite als Favorit speichern Diese Seite mit Twitter verteilen Diese Seite mit Delicious merken Diese Seite mit Digg merken Diese Seite mit bitly verteilen Diese Seite mit Instapaper verteilen Diese Seite mit LinkedIn verteilen Diese Seite mit Xing verteilen Diese Seite mit Posterous verteilen Diese Seite mit Tumblr verteilen