Allianz verstärkt europäische core office Strategie mit dem Erwerb des ATLAS Bürokomplexes in München

München, 23.02.2018

Die Allianz hat  den ATLAS Bürokomplex im Münchner Werksviertel erworben. Das Gebäude verfügt über eine Gesamtfläche von 26.000 Quadratmetern und ist in der Nähe von Ostbahnhof und Mittlerer Ring gelegen. Der Kauf ist als Forward Deal strukturiert und wurde von Allianz Real Estate durchgeführt. Verkäufer des Objektes ist die in Deutschland ansässige Immobilien-Investmentfirma  Art-Invest Real Estate.

Mit dieser Akquisition unternimmt Allianz Real Estate den nächsten Schritt in ihrer europäischen core office Strategie. Sie ist auf hochwertige Bürogebäude in erstklassigen und bevorzugten Innenstadtlagen ausgerichtet und geht von einem Mindestanlagezeitraum von zehn Jahren aus.

Copyright: Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG und Christoph Pforr Fotografie.

Copyright: Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG und Christoph Pforr Fotografie.

 
Der ATLAS Komplex umfasst einen vierzehnstöckigen Büroturm, der zurzeit vollständig saniert und umgebaut wird. Zudem werden ein weiteres Gebäude und Tiefgaragenstellplätze errichtet. Die Fertigstellung ist für das 2. Quartal 2019 geplant. Zu diesem Zeitpunkt wird auch das Closing der Transaktion stattfinden. Die Arbeiten schließen eine neue, architektonisch anspruchsvolle Fassade und mehrere Dachterrassen mit ein. Für etwa 92 Prozent der Flächen bestehen bereits Vorverträge mit drei Ankermietern. Einer von ihnen ist die Publicis Groupe.

Der ATLAS Bürogebäudekomplex ist im sogenannten Werksviertel in der Nähe des Münchner Ostbahnhofs gelegen, eines der größten Entwicklungsgebiete für Büroimmobilien in der Innenstadt. Das Gebiet hat sich als sehr attraktiv für Kreativ- und Digitalunternehmen erwiesen und erfreut sich eines regen Zuzugs von Start-up-Unternehmen aus dem Technologiesektor.

“Mit dem Kauf des ATLAS Komplexes setzen wir unsere Strategie fort, unser Portfolio mit Bürogebäuden in ersten Lagen der europäischen Tier-1-Cities auszubauen. Das Werksviertel hat sich zu einem gefragten Geschäftsviertel in München entwickelt und wir sind überzeugt, dass sich die Nachfrage angesichts der Fundamentaldaten für den Münchner Immobilienmarkt weiter erhöhen wird,” sagt Annette Kröger, CEO North & Central Europe der Allianz Real Estate.

“Aktuell ist Allianz Real Estate noch nicht mit Immobilieninvestments im Werksviertel vertreten. Mit dieser Akquisition ist uns eine weitere überzeugende Diversifikation des Portfolios der Allianz gelungen”, so Kröger weiter.

Der Kauf des ATLAS Komplexes schließt sich an eine ganz Reihe von kürzlich erfolgten Käufen der Allianz Real Estate in München an. Dazu gehörte etwa im März vergangenen Jahres der Kauf des Büroprojektes “Kap West”, der im Auftrag verschiedener Allianz Gesellschaften durchgeführt wurde.

Allianz wurde bei der Transaktion von Clifford Chance, E&Y, Colliers und CBRE Preuss Valteq beraten, der Verkäufer Art-Invest von GSK Stockmann und BNP Paribas Real Estate. 

Markiert mit:

Nord- und Mitteleuropa Nord- und Mitteleuropa Spotlight

Presse Kontakt

Roland Deger
Roland Deger
Marketing & Communications