Allianz Real Estate hat Hamburger Immobilie „Haus am Domplatz“ bereits vor Fertigstellung voll vermietet

Hamburg, 11.11.2019

Die Allianz Real Estate hat in diesen Tagen bereits vor der Fertigstellung die letzten freien Flächen in ihren Hamburger Büroneubau „Haus am Domplatz“ vermietet. Der britische Anbieter von hochwertigen flexiblen Büroflächen und Coworking-Bereichen The Office Group (TOG) wird Anfang nächsten Jahres in das Gebäude im Schopenstehl 13 einziehen, für das Allianz Real Estate erst im April dieses Jahres Richtfest feierte. 

In bester Lage der Hamburger Innenstadt entsteht ein neunstöckiges Bürogebäude, das einen Bau aus dem Jahr 1957 ersetzt und eine Mietfläche von rund 8.200 Quadratmeter umfasst. Die Fertigstellung wird zum Ende des Jahres erfolgen. Die Facebook Germany GmbH, die bereits im vergangenen Jahr einen Mietvertrag unterzeichnete, wird ihre Räume ab Dezember beziehen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 25 Millionen Euro.

„Wie freuen uns, dass wir mit The Office Group einen erstklassigen Mieter mit hohen Ansprüchen für unsere Immobilie gewinnen konnten“, sagt Annette Kröger, CEO North & Central Europe Allianz Real Estate. „Die schnelle und reibungslose Vermietung zeigt, dass wir mit dem Gebäude und der Ausstattung der Büroflächen die Bedürfnisse von erstklassigen Nachfragern erkannt und umgesetzt haben.“ Das Gebäude fügt sich harmonisch in die Straßenstruktur der Altstadt ein. Im Schopenstehl nimmt es die Gebäudeflucht des unmittelbar angrenzenden Miramar-Hauses auf, entlang der Curienstraße nehmen die beiden Obergeschosse Bezug zum gegenüber liegenden denkmalgeschützten Helmut-Schmidt-Haus.

TOG wurde im Jahr 2003 in London gegründet und ist auf die Vermietung von hochwertigen, anspruchsvoll designten und hochmodernen Büroflächen spezialisiert. Derzeit bietet TOG insgesamt 33 Coworking Flächen an, davon 31 in London. Mit der Anmietung in Hamburg bietet TOG erstmals seine Dienste auch in Deutschland an. „Der deutsche Markt zeichnet sich durch eine sehr anspruchsvolle Nachfrage nach flexiblen Arbeitsplätzen aus,“ sagt Charlie Green, Mitgründer und Co-CEO der TOG. „Mit dem „Haus am Domplatz“, das genau unseren Vorstellungen von Spitzenqualität entspricht, sind wir sehr zuversichtlich, dass wir für unseren Markteintritt in Deutschland etwa völlig Neues und Anderes anbieten können.“

Die Fertigstellung des „Hauses am Domplatz“ ist Teil verschiedener Investitionen der Allianz Real Estate in Hamburg. Anfang Juli hatte Allianz Real Estate im Zuge eines Off-Market-Forward-Deals die Büroimmobilie „EDGE HafenCity“ in Hamburg mit einer Fläche von 22.500 Quadratmetern erworben. Die Akquisition baut auf der Strategie der Allianz auf, sich hochwertige Bürogebäude zu sichern, um auf diese Weise ihr Portfolio auf dem deutschen Büromarkt auszubauen. Zu Anfang des Jahres wurde in Hamburg der Büroneubau „An der Alster 42“ fertiggestellt, der über eine Bürofläche von rund 6000 Quadratmetern verfügt. Im vergangenen Jahr erwarb Allianz zusammen QUEST Investment Partners das in den 80er Jahren erbaute Büro- und Geschäftsgebäude „Überseehaus“ am Baumwall 5-7 in Hamburg. Die Multi-Tenant-Immobilie verfügt über rund 11.300 Quadratmeter Fläche.

Das Angebot an Büroflächen hat sich im Vergleich zum Vorjahr nur wenig verändert, wodurch die wachsende Nachfrage nur schwer befriedigt werden kann. Die Leerstandsrate befindet sich aktuell im Zentrum der Stadt bei gerade zwei Prozent, dem niedrigsten Wert seit bald 20 Jahren. Dies bestätigt die Strategie von Allianz Real Estate, hochwertige Immobilien in 1-A-Lagen zu erwerben und an erstklassige Mieter wie der TOG zu vermieten.

Markiert mit:

Nord- und Mitteleuropa Spotlight Nord- und Mitteleuropa

Presse Kontakt

Phillip Lee
Phillip Lee
Marketing & Communications