Architektenwettbewerb am Frankfurter Opernplatz ist entschieden

Frankfurt, 13.09.2016

Für die Neubebauung des Allianz-Areals am Opernplatz 2 in Frankfurt ist eine wichtige Entscheidung gefallen: Das Architekturbüro Baumschlager-Eberle/be Berlin hat den Realisierungswettbewerb gewonnen, den Allianz Real Estate Germany in Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt für die Neugestaltung ausgelobt hatte.

Bereits im Januar stand der Entwurf der Architekten als Gewinner fest, damals aber gleichwertig mit dem des Büros Staab Architekten Berlin. Beide Preisträger wurden zur Überarbeitung und Weiterentwicklung ihrer Entwurfskonzepte aufgefordert. Nun haben Vertreter der Stadt Frankfurt und der Allianz Real Estate Germany unter Moderation des Preisgerichtsvorsitzenden Prof. Zvonko Turkali die Architektenentwürfe erneut intensiv diskutiert und bewertet.

Opernplatz 2

 
Das Preisgericht würdigte bei seiner Entscheidung insbesondere, dass die Architekten Baumschlager–Eberle im Zuge der Überarbeitung die Traufkante zur Neuen Mainzer Straße deutlich verringert haben, um so die städtebauliche Kubatur noch besser in das gegenüberliegende Umfeld einzufügen. Zusätzlich erschien die Fassadengestaltung als klassische Lochfassade in Verbindung mit dem ortstypischen hellen Sandstein die richtige Wahl hinsichtlich der Materialität der Nachbarschaft, insbesondere der Alten Oper.

Die Allianz wird das erfolgreiche Architekturbüro nun mit der konkreten Gebäudeplanung beauftragen, ebenso weitere Fachplaner. Die Vorentwurfsplanung soll im Laufe des Septembers beginnen. Welche Neubaufläche letztlich realisiert wird, hängt aktuell unter anderem von laufenden Nachbarschaftsabstimmungen ab.

Im nächsten Jahr wird sich die Entwurfsplanung anschließen und der Bauantrag eingereicht. 2018 schließlich will Allianz Real Estate Germany mit den Abbrucharbeiten beginnen, um das Gebäude im Frühjahr 2021 fertigzustellen.

Opernplatz 2

Zahlen, Daten, Fakten für den Opernplatz 2

Im Gebäude am Opernplatz 2 entstehen

  • hochwertig ausgestattete Büroflächen, sechs Etagen bis zum siebten Obergeschoss, große Dachterrasse zur Taunusanlage / Alte Oper

  • Einzelhandelsflächen zum Opernplatz / Neue Mainzer Straße über zwei, ggf. drei Etagen

  • Gastronomiefläche mit großer Terrasse zur Taunusanlage

  • Ca. 50 Tiefgaragenstellplätze

Markiert mit:

Nord- und Mitteleuropa

Presse Kontakt

Phillip Lee
Phillip Lee
Senior Marketing & Communications Manager