Erfolgreiches Jahr 2015 für Allianz Real Estate: Neue Immobilieninvestments für 7,4 Milliarden Euro

München, 21.03.2016

"Wir haben im Jahr 2015 bei unseren Investments kräftig zugelegt und bleiben auch in diesem Jahr auf Wachstumskurs", sagt François Trausch, CEO der Allianz Real Estate.

François Trausch

François Trausch

Neue direkte und indirekte Immobilienanlagen für 3,6 Milliarden Euro

Im Auftrag der Allianz Versicherungsgesellschaften hat Allianz Real Estate einige prominente Immobilien erworben. Dazu zählen unter anderem das Dundrum Town Centre, Irlands erste Einkaufs- und Freizeitadresse und eines der größten Shopping Center Europas, sowie das attraktive Bürogebäude Haus an der Wien in Wiener Neustadt.

Equity Investments erfolgten unter anderem in Miami. Dort hat die amerikanische Immobilientochter Allianz Real Estate of America
zum Beispiel 49 Prozent an sechs Bürogebäuden im Gewerbepark "Waterford at Blue Lagoon" erworben. Auch die Allianz Suisse Immobilien AG hat ihr Immobilienportfolio um ein weiteres attraktives Wohnbauprojekt in Winterthur erweitert und setzt dabei auf Nachhaltigkeit. Das Projekt „sue&til" ist das bisher größte Bauprojekt der Allianz Suisse. Entwickelt wurde es zusammen mit der Implenia AG, die mit der Realisierung Ende 2015 begonnen hat.

Eine weitere tragende Säule im Investmentmix der Allianz Real Este sind indirekte Investments. Der Fokus liegt dabei auf Immobi­lienfonds von Partnern mit umfassender Expertise in ihrem jeweiligen Segment oder Marktgebiet. Seit 2015 ist Allianz Real Estate über den UK Unite Studenthousing Fund in Studentenwohnheime in Großbritannien und über den Vesteda Dutch Residential Fund in niederländische Wohnimmobilien investiert.

Investment Ergebnisse 2015

Neuvergabe von Immobilienkrediten in Europa und in den USA für 3,6 Milliarden Euro

Für das Segment Immobilienfinanzierungen innerhalb Europas und in den USA ging das Jahr mit einem deutlichen Ausbau des Bestands erfolgreich zu Ende. Durch Investitionen in weitere europäische Märkte, wie z.B. Spanien, die Niederlande, Irland und Italien hat das Unternehmen neben Deutschland und Frankreich sein Kreditportfolio weiter ausgebaut. In Europa und in den USA konnte Allianz Real Estate ihre Position als Kreditgeber für gewerblich genutzte Immobilien weiter stärken und wird diesen Erfolgskurs auch in 2016 fortsetzen.

Investment Ergebnisse 2015

 

Neben der Akquisition neuer Investments beschäftigt sich Allianz Real Estate weiterhin mit ihren Bestandsobjekten. Der Schwerpunkt liegt zurzeit auf mehreren Projekten in Hamburg sowie auf der Projektentwicklung Coeur Cologne am Hauptbahnhof in Köln.

Markiert mit:

Global

Presse Kontakt

Phillip Lee
Phillip Lee
Senior Marketing & Communications Manager