Allianz Real Estate und Codic entwickeln einen erstklassigen Bürokomplex in der Avenue Cortenbergh in Brüssel

München / Paris / Brüssel, 24.03.2021

Allianz Real Estate, im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe, und der belgische Entwickler Codic sind ein Joint Venture eingegangen, um zwei benachbarte Objekte in Brüssel zu einem einheitlichen, hochmodernen Bürokomplex zu entwickeln. Diese Off-market-Transaktion wird es der Allianz ermöglichen, ihre Präsenz im Brüsseler EU-Viertel, einem der stabilsten europäischen Büromärkte mit einer historisch sehr niedrigen Leerstandsrate, auszubauen. Nach Fertigstellung des Projekts wird Codic seinen Anteil an dem Joint Venture an die Allianz verkaufen.

 

Die Fertigstellung des Projekts ist für Anfang 2025 geplant. Das neue Objekt wird mehr als 15.000 Quadratmeter umfassen und die höchsten Standards in Bezug auf Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Mieterwohlbefinden erfüllen. Es wird die Anforderungen des Carbon Risk Real Estate Monitor (CRREM) erfüllen und den Anforderungen der EU-Taxonomie entsprechen. Das Sanierungsprogramm zielt auf die Zertifizierungen BREEAM Excellent und Brüssel PEB A ab.

"Wir konzentrieren uns darauf, Regierungsinstitutionen und großen Unternehmen, die im Brüsseler EU-Viertel ansässig sind, qualitativ hochwertige, nachhaltige, große Büroflächen anzubieten, da wir uns ihres Bedarfs an Gebäuden mit solchen Eigenschaften bewusst sind. In diesem Sinne haben wir die Marktchancen erkannt und sind bereit, sie zu nutzen. Unser Interesse gilt widerstandsfähigen Märkten und Core Assets, die unseren Investoren langfristig attraktive Renditen bieten", sagt Vincent Wathelet, Leiter Belgien & Luxemburg bei Allianz Real Estate. "Durch die Zusammenarbeit mit dem sehr erfahrenen Team von Codic können wir sicher sein, ein außergewöhnliches Projekt zu liefern das zeigt, mit welchem Einsatz Allianz Real Estate wirklich erstklassige Vermögenswerte liefert, die den Wert für alle Beteiligten, einschließlich der Investoren optimieren."

"Als wir das kleinere bestehende Eckgebäude erwarben, haben wir schnell das Potenzial einer gemeinsamen Entwicklung zusammen mit Allianz Real Estate erkannt. Beide Gebäude sind zu klein für eine zukünftige Büroentwicklung, da die Bürostandards im EU-Viertel eindeutig größere Bürokomplexe mit mehr als 10.000 m² verlangen. Da wir in beiden Gebäuden bereits einen gemeinsamen Mieter haben, bot sich uns die einmalige Gelegenheit, einen brandneuen Büroarbeitsplatz zu schaffen, der die Anforderungen neuer Mieter erfüllt", sagt Christophe Jacobs, General Manager bei Codic Belgium. "Um uns auf dem Markt zu profilieren, haben wir uns für eine Kombination aus dem internationalen französischen Architekten Atelier 234 und dem belgischen Büro Jaspers & Eyers entschieden."

"Die Neuentwicklung der Cortenbergh-Assets in Brüssels Prime-EU-Viertel unterstreicht die langfristige Wertschöpfung, die wir bei jeder unserer Investitionen anstreben. Das Projekt wird die höchsten Standards in Bezug auf Energie, Effizienz und Nachhaltigkeit erfüllen und folgt damit unserer Netto-Null-Verpflichtung", sagt Alexander Gebauer, CEO von Allianz Real Estate für Westeuropa. "Innovation, Digitalisierung sowie soziale und ökologische Auswirkungen stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Wenn das Gebäude fertiggestellt ist, wird es seinen Mietern höchste Qualität in Bezug auf Ausstattung, Nachhaltigkeit und Nutzererlebnis bieten, da wir uns weiterhin auf diese Aspekte fokussieren, um den Nutzern unserer Gebäude höchste Qualität zu bieten."

Markiert mit:

Westeuropa Westeuropa Spotlight

Presse Kontakt

Paula Rueda
Paula Rueda
PR Manager