Allianz schließt Kauf eines Logistikzentrums in Italien ab

München, Mailand, 13.11.2018

Allianz Real Estate hat den Kauf eines Logistik- Zentrums in Norditalien abgeschlossen. Die 55.000 Quadratmeter große Anlage, die etwa zehn Kilometer nördlich der Stadt Parma liegt und damit an einer Schlüsselstelle des italienischen Logistik-Korridors, wurde im Auftrag verschiedener Gesellschaften der Allianz erworben. Der Kauf ist Teil der Strategie von Allianz, in den schnell wachsenden italienischen Logistik-Sektor zu investieren.

Donato Saponara, Head of Allianz Real Estate Italy

Donato Saponara, Head of Allianz Real Estate Italy

Die Anlage wird derzeit von Ferrero genutzt, dem weltweit größten Hersteller von Schokolade und Süßwaren.

“Norditalien ist einer der Hauptstandorte für Logistik-Infrastruktur“, sagt Donato Saponara, Landeschef der Allianz Real Estate in Italien. “In der Folge hat sich der Markt in den vergangenen zehn Jahren unterstützt von starken Kennzahlen sehr beachtlich entwickelt, wobei in diesem Zeitraum insbesondere die Nachfrage nach hochwertigen Logistik- Räumlichkeiten stark anwuchs.”

“Der Kauf dieser Anlage stellt einen wichtigen Schritt dar hin zu unserem Ziel, eine größere Logistik-Plattform in der Region schaffen. Wir planen, eine starke Präsenz in dieser schnell wachsenden Asset-Klasse aufzubauen als Teil unserer Strategie, unser Portfolio in Westeuropa zu diversifizieren.”

Markiert mit:

Westeuropa Westeuropa Spotlight

Presse Kontakt

Roland Deger
Roland Deger
Marketing & Communications